Archiv

pfaelzer Leberknoedel (ohne Schwein)

Photo1811

 

Normalerweise werden ja Pfaelzer Leberknoedel mit Schweinefleisch und Schweineleber gemacht. Aber da wir hier a. kein Schwein bekommen und b. keines essen , hab ich das Rezept einfach mit Rinderleber (Kalbsleber) und Rindfleisch gemacht.

500 g Rindfleisch ohne Sehnen und Haut, aber nicht zu mager

500 g Rinder oder Kalbsleber

1 grosse Zwiebel

100-150 g Toastbrot

Salz Pfeffer, Majoran

2 Eier

 

1. Fleisch in Wuerfel schneiden und in Fleischbruehe kochen, wen das Fleisch weich ist rausnehmen und abkuehlen lassen. Bruehe nicht weg, die brauchen wir um die Knoedel darin ziehen zu lassen

2. Toastbrot in Wasser einweichen

Photo1806

3. Fleisch, rohe Leber, Zwiebel und eingeweichtes und ausgedruecktes Toastbrot durch den Fleischwolf lassen

Photo1808

TIP: damit nicht zuviel Masse im Mahlwerk des Wolfes zurueckbleibt, am Schluss, wen alles andere durch ist, ein Stueck Pergamentpapier reinstecken. Das hat den Vorteil, das die restliche Fleischmasse rausgedrueckt wir, das Papier bleibt im messer, macht das Messer aber nciht stumpf

4. Fleischmasse mit Salz, Pfeffer und wie es sich fuer Pfaelzer Leberknoedel gehoert reichlich Majoran wuerzen.

Photo18095. Knoedel formen oder wie man es frueher gemacht hat, masse mit 2 Essloeffeln abstechen und in die kochende Bruehe geben.

6. Hitze runternehmen und so lange ziehen lassen , bis die Knoedel nachoben kommen.

7. DIe Knoedel sollten seidig, buttrig weich sein, aber nciht auseinanderfallen

Photo1810

 

Dazu gibt es selbstgemachtes Sauerkraut, Kartoffelpuerree und geschmolzene Zwiebeln. Oder man isst sie mit der FLeischbruehe und hat leckere Leberknoedelsuppe

Advertisements

Calamaris ala verzcruzana

Heute gibts mal wieder was mexikanisches. Ich habe frische Calamaris auf dem Markt bekommen.

600 g Tintenfisch frische in ringe geschnitten

2 Zwiebeln in Wuerfel

3 Knoblauchzehen pressen

10o g gruene Oliven ohne Kerne

350 g Tomaten ohne Haut  purrieren

1/2 l Gemuesebruehe

einen Schuss Essig

4 Tomaten ohne Haut in Wuerfel schneidenDe

Salz, Pfeffer, etwas Chilipulver, Zucker

1 BUnd Korinader

 

1.Die Tintenfischringe in Oel kurz anbraten, die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben, mit anroesten/

2. Die puerrierten Tomaten zugeben, ebenfalls die Oliven

3. mit Gemuesebruhe und dem Schuss Essig auffuellen

4. Mit Salz, Zucker, Pfeffer abschmecken

5. ca. 1 std kochen lassen

6. Die gewuerfelten Tomaten und den Koriander dazu und mit chilipulver abschmecken.

7. kurz aufkochen lassen

 

Dazu passt Reis und Salat

 

Guten Apptetit

 

 

Imam Bayildi (gefuellte Auberginen)

Imam Bayildi ist eines der tuerkischen Gericht die fast jeder kennt. Viele kennen es mit Hackfleisch gefuellt, aber urspruenglich war es ein vegetarisches Gericht, das man kalt oder warm essen konnte. Wo der Name Imam Bayildi (der Imam viel in Ohnmacht) herkommt weiss man nicht genau. Eine Vermutung ist, das ein Imam in Ohnmacht fiel als sein Frau ihm dieses Gericht kocht, weil es ihm so gut geschmeckt hat. Eine andere Geschichte erzaehlt das der Imam in Ohnmacht viel, als er hoerte wie teuer die Zutaten waren, den Auberginen und Olivenoel, das in manchen Rezepten reichlich verwendet wurde, kostete frueher sehr viel.

Ich werde hier die vegetarische Variante vorstellen die ich sehr mag und es bei uns als Gemuesebeilage gibt, man kann es aber durchaus auch als Einzelgericht mit Reis oder Fladenbrot essen.

 

1 kg Auberginen, Ich verwende die kleinen rundlichen

2 grosse Zwiebel

5 Knoblauchzehen

300 g TOmaten , abziehen und wuerfeln

1 Bund Petersilie

etwas 1/4 l Olivenoel

Pfeffer, Salz, Zimt

etwas chilie oder wen man hat pul biber (tuerkisches Paprikagewuerz)

200 ml Fleischbruehe

 

1. die Auberginen streifenweisse schaelen und in Salzwasser legen, bis die anderen zutaten fertig sind

2. Zwiebel vierteln und in scheiben schneiden, Knoblauch in feine Stifte schneiden und in Olivenoel glassig garen

3. Petersilie hacken

4. Tomatenwuerfel, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie mischen und mit Salz, Pfeffer, Zimt abschmecken

5. die Auberginen aus dem Salzwasser nehmen,  gut abtropfen lassen und im restlichen Olivenoel rundherum goldbraun anbraten.

6. Dann werden die Auberginen halbieren, leicht aushoelen, das Fruchtfleisch wuerfeln, kurz anbraten und zu den TOmaten/Zwiebelmischung geben

 

7. Die Auberginen in einen Topf setzen, mit der Tomaten/Zwiebelmischung fuellen, den rest der Fuellung neben die Auberginen geben,

8. 200ml Fleischbruehe zugeben, mit etwas Chilie bestreuen oder das Pul Biber ueber die Auberginen streuen

9. Im zugedeckten Topf bei geringer Hitze etwas 30 min schmoren. Die Auberginen sollten schoen weich sein.

10. Will man sie lauwarm oder kalt essen, im Topf auskuehlen lassen

 

 

 

Creme Caramel

150 g Zucker

1 Vanillestange

300 ml Sahne

300 ml Milch

4 Eier

2 Eigelb

100 g Zucker

1. 150 g Zucker mit etwas Wasser zu einem braunen Caramel kochen ( aber vorsicht , nicht zu dunkel dann wird der caramel bitter). Den Karamel sofort in 4 Glasschaelchen fuellen und die Schaelchen so drehen das der Boden gleich maessig mit dem Caramel bedeckt ist.

2. Sahne und Milch mit dem Mark der Vanilleschote und der Huelle der Vanillestange aufkochen

3. Eier, Eigelb und 100g Zucker verruehren,

4. die heisse Sahne/Vanillemilch dazugeben und verruehren.

5. die Masse durch ein Sieb giessen, damit eventuelle Eikluempchen weg sind

6. Die gesiebte Masse auf den Karamel in die Foermchen fuellen.

7. Die Foermchen in ein Wasserbad stellen, (das wasser sollte etwas angewaermt sein)

8. Das Wasserbad mit den Glasschaelchen in den Backofen und bei 160 Grad ca. 40-45 min  stocken lassen

9. Danach die Schaelchen aus dem Wasserbad nehmen und abkuehlen lassen. mind. 3-4 Stunden stehen lassen.

10. Schaelchen auf einen Teller stuerzen oder direkt aus der Glasschale essen

Kartoffelkroketten

Ach wie einfach ist das doch: Tuete auf, fertige Kroketten in die Friteuse und essen! Aber STOP!!! So mach ich das nicht. Kroketten schmecken viel besser wen man sie selbst macht, und sie sind so einfach herzustellen.

1 kg Kartoffeln

30 g weiche Butter

30 g Mehl

1 Eigelb

1 Eiweiss

Salz, Pfeffer, Muskat

Semmelbroesel

1. Pellkartoffel kochen, schaelen und kaltstellen. Die Kartoffel muessen gut durchgekuehlt sein.

2. Butter schaumig ruehren

3. Karoffel durch die Presse druecken oder durch den FLeischwolf lassen

4. durchgedrueckte Kartoffel mit dem Eigelb, der Butter und dem Mehl zu einem Teig verkneten.

5. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Teig etwas ruhen lassen

6. Teig in 3 oder 4 Teile teilen. jedes Teil zu einer langen fingerdicken Rolle rollen. Dann in Stuecke schneiden

7. Eiweiss auf einen Teller geben, Semmelbroesel auf einen anderen

8. Die Kartoffelteigstuecke erst in Eiwess wenden und dann in den Semmelbroeseln

9. In der Friteuse ausbacken, VORSICHT: Fett darf nicht zu heiss sein, sonst bricht die Semmelbroeselkruste auf und der Teig dringt nach aussen

10. Auf Kuechenkrepp abtropfen lassen

TIP:   – anstatt in Krokettenform kann man das auch in Kugeln rollen.

– In die Semmelbroesel gehackte Krauter mit hineingeben, oder gehackte Nuesse (Haselnuss, sesam…)

– In die Kartoffelmasse, geriebenen Kaese unterkneten

Zalabija

Zalabija ist einer der Suessigkeiten die waerend des Ramadan taeglich frisch gemacht und waerend de Fastenbrechens gegessen werden.

 

500 g Mehl

15 g frische Hefe oder 7 g Trockenhefe

1 Teeloeffel Zucker

600 ml Wasser

 

Sirup:

1 kg Zucker

1/2 l Wasser

2 Essloeffel Zitronensaft

2 Essloeffel Orangenbluetenwasser

 

1. Zucker, Wasser , Zitronensaft und Orangenbluetenwasser zu einem Sirup verkochen,  abkuehlen lassen und kaltstellen

2. Mehl sieben, eine Mulder hineindruecken

3. Die Hefe mit dem Zucker und etwas Wasser in der Mehlmulde aufloesen und gehen lassen , bis sich Blasen bilden

4. Das restliche Wasser unter den Teig schlagen.  1 Stunde gehen lassen

5. Den Teig wieder zusammenschlagen, wieder gehen lassen . Das ganze mindestens 3 mal wiederholen. Der Teig sollte elastisch und etwas dicker als Pfannkuchenteig sein

6. Oel in einem Topf heiss machen.

7. Mit 2 nassen Kaffeeloeffeln kleine Kugeln abstechen und in das heisse Oel geben. Die Kugeln gold gelb ausbacken.

8. Die Zalabija aus dem Oel nehmen und auf einem Kuechentuch abtropfen lassen. noch heiss in den kalten Sirup geben

9. Die Zalabija werden sich sofort mit dem Sirup vollsaugen. Rausnehmen, abkuehlen lassen und auf einem Teller aufstapeln.

10 evtl. mit Puderzucker bestaeuben

 

 

 

 

 

Schokoladen-Muffins

100 g Butter

150 g Zucker

2 Eier

100 g Mehl

1/2 Teeloeffel Backpulver

eine Prise Salz

75 g Kakaopulver

130 g Milch

1 Paeckchen Vanillezucker

1. Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig ruehren

2. die Eier langsam unterruehren

3. Mehl, Backpulver, Kakao mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Masse heben

4. In Muffinsfoermchen fuellen

5. Bei 200 Grad ca. 15- 20 min backen

6. nach Herzenslust dekorieren

TIP: Anstatt mit Milch den Teig mit Joghurt glattruehren