Archiv

Garam Masala

Garam Masal ist eine indische Gewuerzmischung. Traditionel wurden nur Gewuerze benutzt die den Koerper erwaermen. Uerbersetzt bedeutet der Name soviel wie „heisses Gewuerz“, was sich davon ableitet, das alle Einzelgewuerze angeroestet werden. Ich benutze gerne folgend Mischung:

1 EL Koriandersamen
1 EL Kreuzkümmelsamen
1 TL schwarze Pfefferkörner
5 grüne Kardamomkapseln
1 Stück Zimtrinde (5 cm)
6 Nelken
ca. 1/2 Muskatnuss

Alle Gewürze ca.3 Min. unter rühren anrösten. Wenn die Gewürze anfangen zu duften, herausnehmen und auf einen Teller legen. Mit einem Holzlöffel die Zimtrinde grob zerkleinern. Gewürzmischung abkühlen lassen.
Abgekühlte Gewürze im Moerser au Pulver verreiben oder in im Mixer pulverisieren..

Advertisements

Ras el hanout (marokkanische Gewuerzmischung)

Der Name Ras el hanout heisst uebersetzt so viel wie der Chef des Ladens , was schon beschreibt, das jedes Gewuerzgeschaeft , jede Hausfrau ihre eigene Mischung hat.
Je nach dem verwendet man bis zu 25 verschiedene Gewuerze.  Jeder kann da nach dem persoenlichen Geschmack, ein Gewuerz weglassen oder hinzufuegen. Nach langem rumprobieren ist diese Mischung entstanden
1 Teel Muskat frisch gerieben
1 Teel Zimt
1 Muskatbluete gemahlen
1/2 Teel. Anissamen
1 Stueck Gelbwurz gemahlen (du kannst auch gmahlenen Kurkuma verwenden)
1 getrocknete Chilischote
1 Teel schwarze Pfefferkoerner
1 Teel gemahlen getrockneten Ingwer
1 Nelke
2 Pimentkoerner
die Koerner von 4 KardamonKapseln
1 kleines Stueck Galgant
4 getrocknete Rosenknospen
etwas gemahlene Lavendel
1 Teel Kreuzkuemmel
1/2 Teel Bockshorn klee
1 LorbeerblattIch roeste alle Gewuerze nacheinander an , und wenn sie dann abgekuehlt sind, werden sie zusammen gemahlen. Ras el hanout benutzet man fuer Couscous, Tajines und Lammgerichte

Baharat (Gewuerzmischung)

Baharat kommt aus dem arabischen und heisst nichts anderes als Gewuerz. Aber man meint damit auch eine Gewuerzmischung, die individuell verschieden ist. Sie kann je nach Region unterschiedlich sein, aber auch jede Familie hat ihre eigene Mischung.

Ich benutze es fuer gefuelltes Huhn , aber auch manchmal fuer Fleisch und Fischgerichte. Ganz klassisch verwendet man Baharat zu Couscous mit Lamm.

Meine Mischung:

 

4 Teeloeffel schwarze Pfefferkoerner

4-5 getrocknete Chilischoten

2 Teeloeffel Koriandersamen

1 Teeloeffel Piment

1/2 Teeloeffel Kardamonsamen

1/2 Teeloeffel Zimt

1/2 bis 1 ganzer Teeloeffel frischgeriebene Muskat

1/2 Teeloeffel Nelken

1 Teeloeffel Paprikapulver

 

Pfefferkoerner, Chili, Koriandersamen , Piment Kardamon und Nelken roeste ich ohne Oel in der Pfanne an. Lasse es abkuehlen , mische es mit ZImt, Muskat, Paprika und zerreibe es im Moerser zu Pulver.

Im gutverschlossenen Glas haelt sich die Mischung sehr lange, deshalb mache ich immer gleich eine grosse Menge