Archiv | Februar 2013

zucchini-schafkaese-tarte

Photo1798

Heut hab ich mal wieder eine Tarte gebacken, aber nicht in einer speciellen Tarteform sondern in  kleinen Alu-schaelchen.

Fuer den Teig:

130 g mehl

20 g Parmesan

65 g Butter

Salz

1 Ei

Fuer die Fuellung:

300 g Zuccini

2 Eier

150 g Schafskaese oder Feta.

30 g Parmesan

75 g Frischkaese

3 Knoblauchzehen

gehackte Kraeuter

salz , pfeffer

 

1. Fuer den Teig die Zutaten gut verkneten und 1 std ruhe lassen.  (alternativ wen es schnell gehen soll: Blaetterteig)

2, Teig ausrollen und die Tarteform oder in meinem Fall die Alufoermchen mit den Teig auslegen (Tarteform vorher etwas buttern, Aluformen mit backpapier auslegen)

3. bei 180 grad ca. 15 minuten vorbacken. (bei blaetterteig nicht notwendig)

4. in der zwischenzeit, die zucchine laengs halbiern und in scheiben schneiden

5. Knoblauch pressen und Kraeuter hacken

6. EIer trennen, eiweiss zu schnee schlagen

7. Schafkaese, frischkaese, parmesan, eigelb, gehackter Knoblauch gut vermischen, Zucchini und Kraeuter zugeben, ebenfalls gut untermischen, abschmecken

8. geschlagens eiweiss unterheben

Photo1794

Photo1796

9. masse in die form geben und bei 180 ca. 20 min backen  bis die masse gestockt ist und goldgelb

 

dazu passt tomatensalat, gurkensalat, gruener salat.

 

Werbeanzeigen

kreolisches Huehnchen

 

Photo1778

4 Huehnerbruestchen

6 Tomaten

4 Knoblauchzehen

4 Teeloeffel Senf

4 Essloeffel Oel

6  Essloeffel Sojasosse

2-3 Essloeffel Honig

Chilipulver,

geriebener Ingwer

Lemongrasspulver

Korinader gemahlen

Sesamkoerner

 

1. Die Tomaten abziehen und die Kerne entfernen, mixen

2. Knoblauch hacken

3. Huehnerbruestchen in eine Auflaufform legen

4. Die Tomaten mit Senf, Gewuerzen, Knoblauch, Sojasosse und Honig mischen

Photo1777

5. die Sosse ueber die Huehnerteile geben (sieht viel aus , kocht sich aber ein)

6, ca. 2 std ziehenlassen

7. die Auflaufform mit Alufolie abdecken

8. Backofen auf 200 grad vorheizen, Auflaufform reinstellen und ca. 20-25 min backen

9. nach 10 min die Alufolie entfernen und die Sesamkoerner darueberstreuen.

10. dazu passt Reis und Salat

hawauschi

So und weil das mit dem aish balady so gut geklappt hat, gab es auch gleich ein typisches aegyptisches Streetfood.

Aish balady

250 g Rinderhack (nicht zu mager)

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

salz pfeffer, kreuzkuemmel, chilipulver, paprikapulver, etwas zimt und Koriander

 

1. Zwiebel in feine wuerfel schneiden, knoblauch pressen

2.alles mit dem hackfleisch mischen und mit den Gewuerzen abschmecken

 

Photo1747

3. die aish-fladen auf einer seite aufschneiden

Photo1748

4. die hackmasse duenn reinstreichen

Photo1749

5. zuklappen

Photo1750

6. in alufolie einpacken

Photo1752

7. im backofen bei 250 g ca. 15 min backen. Das hackfleisch sollte durchsein und der fleischsaft das brot gut getraenkt haben,

8. die alufolie oeffnen und noch mal 5 min unter den grill schieben, das das brot knusprig wird.

9.dazu gibt es salat, tahina und essiggemuese

aish balady

Photo1753so heute hab ich zum ersten Mal selber Aish balady gebacken. Nach dem das schon lange auf meiner to-do-liste stand ,heute hat es geklappt.

400g mehl

50 g gemahlene Weizenkleie

250 ml Wasser

10 g Hefe

etwas Salz

etwas Zucker

etwas gemahlene Weizenkleie um das brot reinzudruecken

1. Mehl und 50 g Weizenkleie mischen, eine Mulde reindruecken

2. Wasser handwarm machen.

3. Hefe in etwas Wasser aufloesen, ca. 15 min gehen lassen

4. alle Zutaten bis auf die Weizenkleine zusammengeben und sehr gut gekneten (sollte nciht mehr kleben)

5. 1 bis 3 std gehen lassen

6. die restliche Weizenkleie auf den Tisch streuen, aus dem Teig Kugeln formen, auf der Kleie absetzen und 20min ruhen lassen,

7. nun die Kugeln zu Fladen druecken, so das an der unterseite Kleie haften bleibt.

8. noch mal gehen lassen.

9. Backofen vorheizen, Blech ebenfalls. Am bestern geht ein flaches Aluminumblech.

10/ Fladen auf das heisse Backblech geben und im Backofen backen bis es wie ein Ballon aufgeht. dauert ca. 8-10 min.

11.Das Brot darf ruhig einige dunklere Stellen haben, aber nicht zu dunkel dann dann wird es Toastbrot

Photo1756

 

chili-aprikosen-marmelade

Photo1743

 

Aprikosenmarmelade

chili oderChilipulver

Knoblauch

salz

essig

1 .Aprikosenmarmelade glatt ruehren

2. Knoblauch pressen , zu der Marmelade geben

3. chili hacken zu der marmelade geben (anstatt chili, chilipulver)

4. ein schuss essig zugeben und mit salz abschmecken

 

gefuelle kartoffeln (peru)

 

flagge-peru

 

1 kg kartoffeln

1 ei

1 gr. zwiebel

3 Knoblauchzehen

250g mageres Rinderhack

salz und pfeffer und kreuzkuemmel

10 schwarze oliven entsteint

3 hartgekochte eier

1 essloeffel rosinen

etwas Mehl

 

1. zwiebeln in wuerfel schneiden und knoblauch pressen

2. rosinen und oliven grob hcken

3. eier grob hacken

4. zwiebel und knoblauch anbraten, hackfleisch dazu, mit salz,pfeffer und kreuzkuemmel wuerzen

5. hackfleisch nach dem anbraten auf die seite stellen , die oliven, rosinen und eier unterheben. kaltwerden lassen

6. die kartoffel schaelen, in stueckschneiden und weichkochen. abgiessen, etwas auskuehlen lassen

Photo1742

7. kartoffel durch die presse druecken (geht auch mit einer gabel oder dem fleischwolf) etwas mehl und das ei zugeben und zu einem teig kneten

8. den kartoffelteig in ca. 10 bis 12 stuecke teilen.

9. jedes stueck mit bemehlter hand zu einem duennen fladen druecken, 1 essloeffel fuellung darauf geben

10. den teig um die fuellung druecken und flachdruecken

Photo1739

11. in etwas oel goldbraun braten

Photo1745

12. dazu passt ein gruener salat, tomatensalat…

13. als  sosse dazu eignet sich chili-aprikosen-marmelade oder eine kraeuter-frischkaese-dip

feine Kartoffelsuppe

500g Kartoffeln geschaelt

150g Karotten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

0,5 bis 1 l Fleisch-, Gemuese- oder Huehnerbruehe

1 becher Sahne

100g Schmelzkaese

1. Die Karoffeln und Karotten in Stuecke schneiden

2. Zwiebel in RInge, Knoblauch pressen

3. Zwiebel und Knoblauch anduensten, gemuese dazugeben und mit Bruehe auffuellen. nicht gleich alle Bruehe reinmachen, sondern nur so viel das das Gemuese gut bedeckt ist .

4. Solange kochen bis die Kartoffeln und die Karotten weichsind.

5. Sahne und Schmelzkaese dazugeben und alles sehr fein mit dem Passierstab aufmixen.

6. sollte die Suppe zu dicksein mit Bruehe auffuellen bis sie die gewuenscht Konsestenz hat.