Archiv | Juli 2012

Imam Bayildi (gefuellte Auberginen)

Imam Bayildi ist eines der tuerkischen Gericht die fast jeder kennt. Viele kennen es mit Hackfleisch gefuellt, aber urspruenglich war es ein vegetarisches Gericht, das man kalt oder warm essen konnte. Wo der Name Imam Bayildi (der Imam viel in Ohnmacht) herkommt weiss man nicht genau. Eine Vermutung ist, das ein Imam in Ohnmacht fiel als sein Frau ihm dieses Gericht kocht, weil es ihm so gut geschmeckt hat. Eine andere Geschichte erzaehlt das der Imam in Ohnmacht viel, als er hoerte wie teuer die Zutaten waren, den Auberginen und Olivenoel, das in manchen Rezepten reichlich verwendet wurde, kostete frueher sehr viel.

Ich werde hier die vegetarische Variante vorstellen die ich sehr mag und es bei uns als Gemuesebeilage gibt, man kann es aber durchaus auch als Einzelgericht mit Reis oder Fladenbrot essen.

 

1 kg Auberginen, Ich verwende die kleinen rundlichen

2 grosse Zwiebel

5 Knoblauchzehen

300 g TOmaten , abziehen und wuerfeln

1 Bund Petersilie

etwas 1/4 l Olivenoel

Pfeffer, Salz, Zimt

etwas chilie oder wen man hat pul biber (tuerkisches Paprikagewuerz)

200 ml Fleischbruehe

 

1. die Auberginen streifenweisse schaelen und in Salzwasser legen, bis die anderen zutaten fertig sind

2. Zwiebel vierteln und in scheiben schneiden, Knoblauch in feine Stifte schneiden und in Olivenoel glassig garen

3. Petersilie hacken

4. Tomatenwuerfel, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie mischen und mit Salz, Pfeffer, Zimt abschmecken

5. die Auberginen aus dem Salzwasser nehmen,  gut abtropfen lassen und im restlichen Olivenoel rundherum goldbraun anbraten.

6. Dann werden die Auberginen halbieren, leicht aushoelen, das Fruchtfleisch wuerfeln, kurz anbraten und zu den TOmaten/Zwiebelmischung geben

 

7. Die Auberginen in einen Topf setzen, mit der Tomaten/Zwiebelmischung fuellen, den rest der Fuellung neben die Auberginen geben,

8. 200ml Fleischbruehe zugeben, mit etwas Chilie bestreuen oder das Pul Biber ueber die Auberginen streuen

9. Im zugedeckten Topf bei geringer Hitze etwas 30 min schmoren. Die Auberginen sollten schoen weich sein.

10. Will man sie lauwarm oder kalt essen, im Topf auskuehlen lassen

 

 

 

Advertisements

gefuellte Kartoffelknoedel

 

Ich liebe Kartoffelteig. Man kann ihn sowohl suess als Marillen oder Zwetchgenknoedel fuellen, aber auch herzhaft. Heute werde ich mal ein 2 herzhafte  Varianten vorstellen. Ausgangspunkt ist immer folgender Kartoffelteig:

 

500g Kartoffeln
120g Speisestaerke (mehl geht aber auch)
30 g griess
2 essl. weiche butter
Salz, Pfeffer bei herzhaftem Teig, etwas Zucker bei Suessen Knoedeln

 

1. Die Kartoffel werden am Vortag mit Schale gekocht, gepellt und kaltgestellt

2. Am naechsten Tag die Kartoffel durch die PResse oder den Fleischwolf druecken und mit den restlichen Zutaten eine Teig herstellen.

 

Varianten:

1. Fleischfuellung:  250 g Hackfleisch, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Ei, Salz, Pfeffer Paprikapulver, etwas Zimt, etwas Chilipulver. alles gut vermischen. Daraus Kugeln mit etwa 4 cm durchmesser abrollen und duenne mit dem Kartoffelteig ummanteln. Das geht am besten mit bemehlten Haenden. Aufpassen das keine Risse in der Kartoffelmasse sind. Glatte Knoedel abrollen. In reichlich kochendes Salzwasser oder Bruehe geben und einmal aufkochen lassen. Dann Temperatur runterdrehen und gut 15 min ziehen lassen, damit das Hackfleisch durch ist.

Dazu isst gibt es bei uns immer geschmolzene Tomaten: Tomaten abziehen, das Kerngehaeuse entfernen (das friere ich ein und verwende es wen ich Tomatensosse koche) und die Tomaten in Wuerfel schneiden. Butter in einer Pfanne zergehen lassen, 1 Knoblauchzehe hineinpressen, kurz anroesten, Tomaten dazu, mit Salz, Pfeffer, Chili und etwas Zucker abschmecken, evtl Basilikum darunter ruehren, Tomaten zerlaufen lassen.
Ich koennte mir aber auch gut eine Zwiebelsahnesosse, Paprikasahnesosse oder eine Kraeutersahnesosse vorstellen.

 

2. Schafskaesefuellung: 200g weicher schafskaese oder Feta, 1 essl gehackte Petersilie, 1 Essl gehackter Koriander, 1 Knoblauchzehe
Pfeffer. Alles mischen, daraus Kugeln herstellen und tiefkuehlen. Dann die gefrorenen Kugeln in den Kartoffelteig einrollen, glatte Knoedel formen und wie oben in Wasser oder Bruehe ziehen lassen. DIese Knoedel sind allerdings schon nach gut 1om fertig. Auch dazu passt am besten TOmaten

 

 

BBQ-Sosse

Bei dem Wetter geht eigentlich nur Grillen! Und deshalb hab ich mal schnell eine leckere BBQ-Sosse gezaubert.

800 g Tomate, geschält und gehackt
¼ Tasse öl
Salz
3-4 Knoblauchzehen pressen
200 ml Tomatenketchup
100 g Tomatenmark
1 Tasse Essig
1 Zitrone, Abrieb und Saft
1 EL Zucker, braun
Zimt

Das alles gut mischen! Und viel SPass beim Grillen

das schnellste Eis der Welt

Normalerweise wird ja Eis aus Eier, ZUcker, Milch und Sahne hergestellt, gekocht und abgekuehlt und in der Eismaschine aufgeschlagen. Aber was machen wen man ueberraschend Gaeste bekommt, Heisshunger auf Eis hat, keine Lust hat in den Supermarkt zulaufen? ganz einfach: ganz schnell leckers Eis machen.

Ich friere immer in der jeweiligen Saison, Erdbeeren, Pfirsche, Mangos und APrikosen ein. Dazu ziehe ich natuerlich die Haut der Fruechte ab, wuerfele das Fruchtfleisch und friere es auf einem Tablett ein, damit man spaeter alles besser entnehmen kann.

Will ich nun Eis machen, geht das so:

gefrorene Fruechte z.b. Erdbeere

Joghurt

etwas Zucker,

etwas Zitronensaft

 

das gebe ich alles in ein hohes Gefaess, mixe das ganze zuegig mit dem Passierstab und fertig ist das EIs.

 

Varianten:

– Erdbeereis fertig stellen, etwas gehackten Basilikum unterruehren

– etwas Vanille zu den Pfirsichen geben bevor man es Mixt

– anstatt Sahne, Creme fraich, Sourcreme, Schmand , Saure Sahne oder auch nur Milch verwenden

– nach dem fertigstellen des Eises ganz kleine Fruechtstuecke unterheben

– mal einen fruechtemix wagen,

Creme Caramel

150 g Zucker

1 Vanillestange

300 ml Sahne

300 ml Milch

4 Eier

2 Eigelb

100 g Zucker

1. 150 g Zucker mit etwas Wasser zu einem braunen Caramel kochen ( aber vorsicht , nicht zu dunkel dann wird der caramel bitter). Den Karamel sofort in 4 Glasschaelchen fuellen und die Schaelchen so drehen das der Boden gleich maessig mit dem Caramel bedeckt ist.

2. Sahne und Milch mit dem Mark der Vanilleschote und der Huelle der Vanillestange aufkochen

3. Eier, Eigelb und 100g Zucker verruehren,

4. die heisse Sahne/Vanillemilch dazugeben und verruehren.

5. die Masse durch ein Sieb giessen, damit eventuelle Eikluempchen weg sind

6. Die gesiebte Masse auf den Karamel in die Foermchen fuellen.

7. Die Foermchen in ein Wasserbad stellen, (das wasser sollte etwas angewaermt sein)

8. Das Wasserbad mit den Glasschaelchen in den Backofen und bei 160 Grad ca. 40-45 min  stocken lassen

9. Danach die Schaelchen aus dem Wasserbad nehmen und abkuehlen lassen. mind. 3-4 Stunden stehen lassen.

10. Schaelchen auf einen Teller stuerzen oder direkt aus der Glasschale essen

Kartoffelkroketten

Ach wie einfach ist das doch: Tuete auf, fertige Kroketten in die Friteuse und essen! Aber STOP!!! So mach ich das nicht. Kroketten schmecken viel besser wen man sie selbst macht, und sie sind so einfach herzustellen.

1 kg Kartoffeln

30 g weiche Butter

30 g Mehl

1 Eigelb

1 Eiweiss

Salz, Pfeffer, Muskat

Semmelbroesel

1. Pellkartoffel kochen, schaelen und kaltstellen. Die Kartoffel muessen gut durchgekuehlt sein.

2. Butter schaumig ruehren

3. Karoffel durch die Presse druecken oder durch den FLeischwolf lassen

4. durchgedrueckte Kartoffel mit dem Eigelb, der Butter und dem Mehl zu einem Teig verkneten.

5. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Teig etwas ruhen lassen

6. Teig in 3 oder 4 Teile teilen. jedes Teil zu einer langen fingerdicken Rolle rollen. Dann in Stuecke schneiden

7. Eiweiss auf einen Teller geben, Semmelbroesel auf einen anderen

8. Die Kartoffelteigstuecke erst in Eiwess wenden und dann in den Semmelbroeseln

9. In der Friteuse ausbacken, VORSICHT: Fett darf nicht zu heiss sein, sonst bricht die Semmelbroeselkruste auf und der Teig dringt nach aussen

10. Auf Kuechenkrepp abtropfen lassen

TIP:   – anstatt in Krokettenform kann man das auch in Kugeln rollen.

– In die Semmelbroesel gehackte Krauter mit hineingeben, oder gehackte Nuesse (Haselnuss, sesam…)

– In die Kartoffelmasse, geriebenen Kaese unterkneten

Masseinheiten umrechnen

Da ich immer mal wieder Rezepte in die Hand bekomme, bei denen die Massangaben nicht in Kg oder g geschrieben sind, hab ich mit vor einiger Zeit mal eine Tabelle angelegt, die ich in der Kueche haengen habe, und die mir das umrechnen erleichtert.

Mehl/Puderzucker

1 cup/tasse                       120 g

3/4 cup/tasse                   85 g

2/3 cup/tasse                   75 g

1/2 cup/tasse                    60 g

3/8 cup/tasse                   45 g

1/3 cup/tasse                     40 g

1/4 cup/tasse                   30g

1/8 cup/tasse                    15 g

 

Butter/Zucker

1 cup/tasse                        225 g

3/4 cup/tasse                   170 g

2/3 cup/tasse                   150g

1/2 cup/tasse                    115 g

3/8 cup/tasse                   85 g

1/3 cup/tasse                    75 g

1/4 cup/tasse                    55 g

1/8 cup/tasse                    30 g

 

Um das ganze noch verwirrender zu machen, werden z.b. in vielen amerikanischen Rezpten 1/2 teaspoon, 1/4 teespoon, 1/2 tablespoon angegeben.

1 Teaspoon entspricht einen Kaffeeloeffel

1 Tablespoon einem Essloeffel.

 

Um mir das allerding einfacher zu machen, hab ich mir einen Messloeffelsatz besorgt. Er reicht von einem halben cup bis hin zu einem 1/2 teaspoon. Diese Angaben sind dann auch jeweils auf den Griffen der Messloeffel abzulesen, und durch den farbig abgesetzten Teil, in dem Fall unten rot, oben klar, hab man dann in einem Loeffel 2 masseinheiten, naemlich bis zum rotenstrich, 1/4 cup und bis oben 1/2 cup.